Zum Inhalt
Handreichung

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit

Neben der Entwicklung Ihres Projektes geht es natürlich auch darum, Ihr Projekt sichtbar und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Gerne unterstützen wir Sie dabei, die passende Kommunikationsstrategie für Ihr Projekt aufzusetzen und Ihre Zielgruppe direkt anzusprechen.

Kommunikationskanäle nutzen

Um Ihr Projekt sichtbar zu machen, stehen Ihnen verschiedene Kommunikationskanäle zur Verfügung, um interessante Informationen und Entwicklungen aus Ihrem Projekt in Form von Text, Link, Bild, Video, etc. zu platzieren, oder auch durch Live-Übertragungen und Stories Einblicke in Ihr Projekt zu geben.

Social Media und Newsletter

Die HOOU bespielt täglich die sozialen Plattformen Facebook, Instagram, Twitter, YouTube sowie LinkedIn unter @HOOUHamburg. Zur Bekanntmachung Ihres HOOU-Projektes – oder um weitere mögliche Projektziele zu erreichen –, können Sie Ihr Projekt in verschiedenen Formaten zielgruppengerecht veröffentlichen:

  • Das Format HOOU Stories - Inside HOOU gibt bei Instagram, Facebook oder Twitter kurze Einblicke in Ihr Projekt. Dafür werden kurze, unterhaltende Videos zu konkreten Anlässen benötigt, die zum Beispiel Veranstaltungen oder Ihr Lernangebot zeigen oder kurze Einblicke hinter die Kulissen Ihres Projekts bieten.
  • Bei HOOU talks...? wird ein Gespräch mit Ihnen als Projektbeteiligte über Ihr Lernangebot - dies kann auch auch gern noch in der Entstehung sein - auf Zoom live auf YouTube gestreamt. Dafür werden Personen benötigt, die Lust auf ein 15 bis 30 minütiges Zoom-Gespräch über Ihr Lernangebot haben und die technischen Voraussetzungen für ein Zoom-Gespräch, wie ein PC mit Webcam, Mikrofon sowie Zugang zum Internet und Zoom.
  • In dem Format HOOU Stories - WHO is HOOU? haben Sie die Möglichkeit, kurze Storys auf Instagram, in denen Sie als Mitarbeitende und auch das Projekt vorgestellt werden, zu veröffentlichen. Dafür werden vertikal aufgenommene Videos von 15 Sekunden bis maximal 2 Minuten benötigt, die auch mit dem Smartphone aufgenommen werden können. Ein nachträgliches Zusammenschneiden von Videoinhalten wird gern übernommen.
  • Unter #Freitagsfrage werden auf Instagram Fragen zu den Inhalten Ihrer Lernangebote gestellt und die passende Antwort sowie weitere spannende Informationen dazu in einem Instagram Beitrag gegeben. Hier können Sie in einem Beispiel sehen, wie das aussehen könnte: https://www.instagram.com/p/CMqxOmbDENj/. Dafür wird von Ihnen ein Text mit Frage und Antwort benötigt.
  • In den HOOU Stories - Q&A in den HOOU Instagram Storys können Sie ebenso kurze Inhalte Ihres Lernangebots teilen. Dafür wird ein Bild plus Frage sowie eine kurze Antwort in Text- oder Videoform benötigt.
  • Zusätzlich werden auf Instagram immer wieder Bilder veröffentlicht. Diese Fotos können Szenarien hinter den Kulissen Ihres Projekts, die Projektbeteiligten oder die Projektentstehung zeigen, oder aber Ihren Arbeitsalltag, digitale Veranstaltungen, Orte oder andere interessante Details abbilden. Dafür werden nur Fotos - gern mit abgebildeten Menschen - benötigt, die mit dem Smartphone gemacht werden können.

Darüber hinaus gibt es einen monatlichen Newsletter der HOOU. Auch hier können Sie Neuigkeiten aus Ihrem Projekt platzieren, Veranstaltungen ankündigen oder von Ihren Erfahrungen berichten. Schicken Sie Ihre Inhalte für den HOOU-Newsletter gerne direkt an Katrin Schröder (k.schroeder@mmkh.de).

Zur allgemeinen Abstimmung und Planung der Öffentlichkeitsarbeit für Ihr Projekt wenden Sie sich bitte an Ann-Kathrin Watolla (ak.watolla@tuhh.de).

Öffentliche Veranstaltungen

Im Laufe des Jahres gibt es verschiedene Veranstaltungen, die von der HOOU organisiert werden, bei denen Sie Ihr Projekt öffentlich vorstellen können. Die Organisation der Beteiligung der HOOU@TUHH übernimmt Ann-Kathrin Watolla. Bei Fragen oder Anmerkungen wenden Sie sich gerne an ak.watolla@tuhh.de.

stARTcamp meets HOOU

Das stARTcamp meets HOOU findet einmal im Jahr im Sommer bzw. Herbst statt und erfolgt in Kooperation mit der Nordmetall Stiftung. In thematischen Sessions sind alle HOOU-Projekte dazu eingeladen, mit den Teilnehmenden konkrete Fragestellungen aus ihren Projekten zu diskutieren, Entwicklungen zu testen und sich Feedback zu dem eigenen Projekt einzuholen. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des stARTcamp Hamburg.

Campus Innovation

Die Campus Innovation ist eine der größten deutschen Konferenzen zu Digitalisierung in der Hochschulbildung. Sie findet jährlich unter einem anderen Schwerpunktthema im November im Curio-Haus in Hamburg statt. Als HOOU haben wir bei der Campus Innovation jedes Jahr die Möglichkeit, uns und unsere Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren. In einem gesonderten Konferenz-Track stehen für die HOOU vier Slots à 100 Minuten zur Verfügung, verschiedene Aspekte und Themenbereiche der HOOU zu beleuchten. Als HOOU@TUHH-Projekt können Sie diese Möglichkeit nutzen, sich mit Ihrem Projekt einzubringen. Genauere Informationen und konkrete Möglichkeiten zur Mitgestaltung des Programms erhalten Sie rechtzeitig von HOOU@TUHH-Team. Weitere Informationen zur Konferenz sowie Eindrücke aus den letzten Jahren finden Sie auch auf der Webseite der Campus Innovation.

HOOU AfterwOERk

Das HOOU AfterwOERk ist ein informelles abendliches Treffen, bei dem sowohl HOOU-Projekte, Mitarbeitende der HOOU-Teams an den Hochschulen und am MMKH sowie Interessierte aus der Zivilgesellschaft zusammenkommen und gemeinsam über Ideen zu Bildung in digitalen Zeiten zu diskutieren. Sie sind gerne eingeladen, hier vorbeizukommen und andere Praktiker*innen und Entwickler*innen kennen zu lernen. Mehr Informationen finden Sie im HOOU-Team HOOU AfterwOERk.

HOOU Cares

Beim HOOU Cares - Barabend handelt es sich um ein informelles Treffen, bei dem HOOU-Projekte und Interessierte die Gelegenheit haben, das Entwicklerteam der HOOU-Plattform näher kennen zu lernen. Hier können Fragen gestellt, Anregungen mitgeteilt oder sich einfach nur nett unterhalten werden. Weitere Informationen finden Sie im HOOU-Team HOOU Cares.