Zum Inhalt
Förderung

Häufige Fragen

Häufige Fragen

Allgemeines

Was ist ein Lehr-/Lernprojekt der HOOU an der TUHH?

Unter Lehr-/Lernprojekten der HOOU an der TUHH verstehen wir Lernangebote, in denen Lehren und Lernen im digitalen Raum neu gedacht wird. Die Möglichkeiten des digitalen Raums können dabei auf konzeptioneller, didaktischer, methodischer, medientechnischer, technologischer, kommunikativer oder sozialer Ebene genutzt werden. Wie dies konkret aussieht, ist dabei nicht vorgegeben: Ob Mitmach-Experimente, Kuratieren unterschiedlicher Lernmaterialien, kollaborative Entwicklung von Lerninhalten oder Lernspiele - Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Einzig die Leitideen für jede neue Förderphase geben einen gewissen thematischen und teilweise auch konzeptionellen Rahmen vor. In der Übersicht aller HOOU-Projekte an der TUHH können Sie sehen, wie unterschiedlich die Lehr-/Lernprojekte der HOOU an der TUHH sein können: https://hoou.tuhh.de/projekte/.

Was ist ein HOOU-Kooperationsprojekt?

Wenn Sie eine Idee für ein Lehr-/Lernprojekt haben, die Sie mit weiteren Akteur*innen - auch außerhalb der TUHH -
umsetzen wollen, können Sie eine Förderung für ein Kooperationsprojekt beantragen. Netzwerk und Zusammenarbeit leisten in der HOOU einen wichtigen Beitrag zur Öffnung akademischer Lehre, was insbesondere durch Kooperationsprojekte ermöglicht wird. Beachten Sie, dass Sie den Antrag auf Förderung entsprechend ihres Kooperationsvorhabens ausfüllen, indem Sie alle Informationen zu den Kooperationspartner*innen angeben und die entsprechenden Vorlagen nutzen.

Welche Projekte werden im Rahmen der HOOU gefördert?

Die HOOU verfolgt das Ziel, innovative, wissenschaftliche Lernangebote zu entwickeln und diese zielgruppengerecht und offen der Zivilgesellschaft zugänglich zu machen. Diese Leitideen der HOOU bilden auch die Grundlage für die Umsetzung von Projekten an der TUHH. Zudem leisten Projekte einen innovativen Beitrag zum wissenschaftlichen, digitalen Lehren und Lernen und setzen sich mit aktuellen Fragestellungen auseinander. Dafür gibt es jedes Jahr konkrete Leitideen für die HOOU an der TUHH, die den Rahmen der Projektförderung bieten. Die aktuellen Leitideen der HOOU an der TUHH finden Sie in unserem Download-Bereich.

Wie groß ist der Förderumfang für HOOU-Projekte an der TUHH?

Die Projektförderung findet immer innerhalb eines Kalenderjahrs statt. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen der HOOU-Projekte gerecht zu werden, bietet die HOOU@TUHH verschiedene Fördermöglichkeiten an, die sich jeweils in ihrer Laufzeit und Fördersumme unterscheiden. Es gibt die Möglichkeit, einen Förderumpfang von bis zu 5.000€, bis zu 10.000€, bis zu 20.000€ oder bis zu 40.000€ zu beantragen. Je nach Projektidee können Sie entscheiden, welche Projektförderung am sinnvollsten für Sie ist. Die Projektförderung kann für 3 Monate, 6 Monate oder 12 Monate beantragt werden. In der folgenden Darstellung sehen Sie beispielhaft, wie eine solche Projektförderung aussehen kann. Wie der Förderumpfang auf die Lauzeit verteilt wird, steht Ihnen dabei offen. Beachten Sie dabei aber die verschiedenen Startzeiten einer möglichen Förderung, die je nach Projektförderung vorgegeben sind: Übersicht Projektförderung

Wie geht es nach der Förderung mit meinem HOOU-Projekt weiter?

Die HOOU-Projekte sollen nach Ende der Förderung nachhaltig an der TUHH verankert werden. Damit ist die Integration der entwickelten Lernangebote in die Regellehre oder in Weiterbildungsangebote (Weiterbildungsstudiengänge, Micro Degrees, Zertifikatsstudiengänge, etc.) gemeint. Es kann aber auch über Transferprozesse in andere Fachdisziplinen oder Bildungszusammenhänge nachgedacht werden. Außerdem sollte überlegt werden, welche Möglichkeiten es zur Nachnutzung der Inhalte gibt: Wie können zum Beispiel die Materialien nach Ende des Förderungszeitraums genutzt werden und welche Möglichkeiten gibt es, diese auch ohne Betreuung einzusetzen?

Wie kann die curriculare Einbindung für mein HOOU-Projekt aussehen?

Für die curriculare Einbindung des Projekts gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. So könnte das Lehr-/Lernprojekt beispielsweise als komplette Lehrveranstaltung realisiert werden. Dafür sollte festgelegt sein, in welchem Studiengang und welchem Modul das Projekt integriert werden könnte. Dazu gehören auch Überlegungen zu der Vergabe von ECTS: Wie viele ECTS können nach erfolgreichem Abschluss des Angebots erworben werden und welche Bedingungen bestehen für den Erwerb der ECTS? Zudem gibt es die Möglichkeit, das Projekt als Teil einer Veranstaltung curricular einzubinden. Auch hier sollte vorab festgelegt sein, wo und in welcher Form dies realisiert, und wie und in welcher Form eine Leistung erbracht werden kann.

Welche Unterstützungsangebote gibt es für HOOU-Projekte an der TUHH?

Das HOOU-Team an der TUHH steht Ihnen während Ihrer Projektlaufzeit durch verschiedene Expertisebereiche unterstützend zur Verfügung. Dazu gehören:

  • mediendidaktische Beratung
  • Support in der technischen Umsetzung
  • Medienproduktion
  • Kommunikationsdesign
  • Öffentlichkeitsarbeit und Transfer
  • Anerkennungsmöglichkeiten
Welche Förderbedingungen gibt es für HOOU-Projekte an der TUHH?

Damit die Erfahrungen und Erkenntnisse bei der Entwicklung und Erprobung von HOOU-Projekten auch in der Breite Wirksamkeit entfalten können, ist es wichtig, dass der Transfer sowohl in die TUHH als auch nach extern berücksichtigt wird. Hierfür gibt es unterschiedliche Förderbedingungen, die HOOU-Projekte an der TUHH zu berücksichtigen haben:

  1. Einhaltung der HOOU-Leitideen
  2. Kommunikation über Ihr HOOU-Projekt:

    • Mindestens 1 Beitrag im HOOU-Blog
    • Öffentlichkeitsarbeit zu Ihrem Projekt über die Kanäle der HOOU sowie der TUHH
  3. Teilnahme an den zentralen HOOU@TUHH-Veranstaltungen:

    • Meet the HOOU@TUHH 2021/ 2022 am Mittwoch, den 15.12.2021:
      Lernen Sie die Projekte aus dem Förderjahr 2021 kennen und nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch.
    • HOOU@TUHH Neujahrsampfang am Mittwoch, den 12.01.2022:
      Das Team der HOOU an der TUHH begrüßt Sie in der HOOU und startet mit Ihnen in Ihr HOOU-Projektjahr.
    • Meet the HOOU@TUHH 2022/ 2021 am Mittwoch, den 14.12.2022:
      Stellen Sie Ihr Projekt den Projekten aus dem Förderjahr 2023 vor, tauschen Sie sich aus und geben Sie Ihre Erfahrungen weiter.
  4. Beitrag zum Jahresabschlussbericht 2022:

    • Berichten Sie über Ihre Projektentwicklung und -erfolge im Jahresabschlussbericht der HOOU@TUHH 2022, der der Behörde
      für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke sowie dem Präsidium der TUHH vorlegt wird.
Welche weiteren Angebote gibt es im Rahmen der Projektförderung?

Als HOOU-Projekt an der TUHH erhalten Sie neben Ihrer Förderung Zugang zu vielfältigen Angeboten, um Ihr Projekt zu konzipieren, umzusetzen, sichtbar zu machen sowie sich mit anderen zu vernetzen.

  • Expertise in der Projektbegleitung
    Seit sechs Jahren fördert die HOOU@TUHH innovative Projektideen. Für Ihr Projekt erhalten Sie eine:n Projektpat*in aus dem HOOU@TUHH-Team als direkte Ansprechperson für Ihre Projektumsetzung. Während der Projektförderung können Sie zudem auf die Expertise des gesamten HOOU@TUHH-Teams zurückgreifen. Ob Mediendidaktik, Technik, Kommunikationsdesign und Wissenschaftskommunikation, Anerkennungsszenarien oder Audio- und Videoproduktion, Sie erhalten kompetente Unterstützung in all diesen Bereichen.
  • Wöchentliches Get-Together für HOOU@TUHH-Projekte
    Das Team der HOOU@TUHH lädt zum wöchentlichen Get-Together ein. Im 60-minütigen (Online-)Meeting erfahren Sie viel Wissenswertes für Ihr Projekt an der HOOU@TUHH, lernen innovative Ideen für Lehr- und Lernformate kennen und bekommen Raum zum Austausch und zur Vernetzung mit weiteren HOOU@TUHH-Projekten. Themen von CC-Lizenzierung und Urheberrecht über SEO, Wissenschaftskommunikation, innovativen mediendidaktischen Formaten und Workshops zur HOOU-Plattform sind nur eine kleine Auswahl an Themen, die im HOOU@TUHH Get-Together behandelt werden.
  • Vernetzung innerhalb und außerhalb der TUHH
    Als HOOU-Projekt sind Sie als Botschafter*innen inner- und außerhalb der TU Hamburg:Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit Ihren Kolleg*innen der TUHH über die OnlineEdu-Community oder in TUHH-internen Veranstaltungsformaten sowie im Verbund und Netzwerk der HOOU. Neben der Vernetzung mit ehemals wie aktuell geförderten HOOU@TUHH-Projekten bieten wir über das Netzwerk der HOOU auch die Möglichkeit der Vernetzung mit Akteur*innen außerhalb der TU Hamburg. So können Sie z.B. neue Kooperationspartner*innen finden.
  • Sichtbarkeit Ihres HOOU@TUHH-Projekts
    Mit der HOOU machen wir Ihr Projekt sichtbar. Sei es über den exklusiven Zugang zu Veranstaltungen wie z. B. dem stARTcamp oder der Campus Innovation, oder über die Durchführung von digitalen Live-Veranstaltungen wie gestreamte Vortragsreihen, wir unterstützen Sie dabei, Ihr Projekt zu bewerben, die passenden Zielgruppen anzusprechen und so die Reichweite Ihrer Arbeit zu erhöhen.
  • Lernendenorientierung in Ihrem HOOU@TUHH-Projekt
    Das Team HOOU@TUHH unterstützt Sie bei der Umsetzung von lernendenzentrierten Szenarien und erarbeitet mit Ihnen einen leicht verständlichen Zugang zu Ihrem Angebot. Hierbei verfolgt das Team einen nutzer*innenorientierten Ansatz der Entwicklung und Umsetzung der Projekte. Von der Konzeption und Umsetzung von einem Praxistest für Ihr HOOU-Projekt bis hin zur Erfassung von Nutzungsstatistiken erhalten Sie vom Team der HOOU an der TUHH Unterstützung dabei, das Beste aus Ihrem Projekt herauszuholen.

Antragstellung

Wer kann einen Antrag auf Förderung eines Lehr-/Lernprojektes stellen?

Als Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen der TUHH sind Sie eingeladen, eigene Lehr-/Lernprojekte im Rahmen der HOOU zu entwickeln. Um die Wissenschaftlichkeit der Lernangebote entsprechend der Leitideen der HOOU sicherzustellen, können Anträge ausschließlich von Professor*innen eingereicht werden. Die Projektleitung kann dabei selbstverständlich auch von Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen übernommen werden.

Warum können nur Professor*innen einen Antrag auf Förderung stellen?

Da sich die HOOU das Ziel setzt, das Lehren und Lernen auf akademischem Niveau auch für die Öffentlichkeit möglich zu machen und das gemeinsame wissenschaftliche Denken und Arbeiten für alle zu fördern, müssen Professor*innen in die Projektentwicklung miteinbezogen werden, um bei der Entwicklung und Bereitstellung von wissenschaftlichen Lernmaterialien und der Förderung von Lernprozessen auf wissenschaftlichem Niveau unterstützen zu können. Um dies zu gewährleisten, können nur Professor*innen einen Antrag auf Förderung im Rahmen der HOOU stellen.

Bis wann kann ich einen Antrag für ein HOOU-Projekt einreichen?

Die Frist für die Einreichung von Anträgen für das folgende Jahr endet immer am 15. Juli. Aufgrund der strukturellen Rahmenbedingungen ist eine Förderung außerhalb dieser Frist nur in Ausnahmefällen möglich.

Wie umfangreich ist der Antrag?

Eine Übersicht über alle Informationen, die im Antrag benötigt werden finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass Sie für einen vollständigen Antrag auch einen Meilensteinplan sowie eine Finanzübersicht benötigen.

Kann ich mein Lehr-/Lernprojekt auch ein zweites Mal einreichen, wenn ich im Vorjahr keine Förderung erhalten habe?

Auch wenn Ihr Antrag auf Förderung im vergangenen Jahr nicht erfolgreich war, können Sie für Ihr Lehr-/Lernprojekt noch einmal einen Antrag stellen. Machen Sie dabei auch deutlich, wie sich Ihre Idee im Laufe des Jahres weiterentwickelt hat. Falls Sie Fragen dazu haben, warum Ihr Projekt im vergangenen Jahr keine Förderung der HOOU erhalten hat und wie Sie Ihren Antrag weiterentwickeln können, wenden Sie sich gerne an das HOOU-Team an der TUHH (hoou@tuhh.de).

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen zur Antragstellung habe?

Für Fragen zur Antragstellung stehen Ihnen das HOOU-Team der TUHH jederzeit unter hoou@tuhh.de jederzeit zur Verfügung.

Auswahlprozess

Wann erfahre ich, ob mein Projekt im Rahmen der HOOU an der TUHH gefördert wird?

Nach der Frist am 15. Juli werden alle Anträge von der Auswahlkommission begutachtet. Eine Rückmeldung, ob Ihr Projekt im darauffolgenden Jahr im Rahmen der HOOU gefördert wird, erhalten Sie Anfang Oktober.

Aus welchen Personen besteht die Auswahlkommission?

Die Auswahlkommission setzt sich zusammen aus dem Präsidenten der TUHH, der Vizepräsidentin für Lehre, dem wissenschaftlichen Leiter der HOOU an der TUHH sowie der Teamleitung der HOOU@TUHH.