Zum Inhalt
Handreichung

Projektstart

Projektstart

Den ersten Schritt haben Sie bereits geschafft: Ihr Projekt ist jetzt Teil der HOOU an der TU Hamburg!

Mit Zusage der Projektförderung haben Sie bereits den Zuwendungsbescheid sowie eine Handreichung zu den relevanten administrativen Prozessen für Ihr Projekt erhalten. Vor dem offiziellen Projektstart stehen nun folgende Schritte an:

  1. Projekt aufsetzen: Nach Bewilligung durch die Auswahlkommission werden die Projektanträge vom Team der HOOU@TUHH an die Verwaltung versendet, wo das PSP-Element für Ihr Projekt eingerichtet wird. Die Fördermittel werden direkt auf Ihr PSP-Element verbucht, sodass Sie diese eigenständig verwalten können. Die Verwendung der beantragten Personal-, Sach- und Auftragsmittel erfolgt entsprechend der regulären Verwaltungsprozesse an der TUHH. Die spezifischen Abläufe für die HOOU an der TUHH finden Sie in den entsprechenden Handreichungen:
  2. Projektpat:in kennenlernen: Jedes Projekt wird von einem bzw. einer Mitarbeiter:in aus dem HOOU-Team der TUHH in Form einer Projektpatenschaft begleitet. Ihr:e Projektpat:in steht Ihnen dabei als erste Ansprechperson für alle Fragen rund um Ihr Projekt zur Verfügung. Bereits vor dem offiziellen Projektstart wird sich Ihr:e Projektpat:in bei Ihnen melden, sodass Sie sich schon einmal kennenlernen und ggf. offene Fragen klären können.
  3. Vernetzung von HOOU@TUHH-Projekten: Im Dezember eines jeden Jahres kommen die in dem jeweiligen Jahr geförderten sowie die im folgenden Jahr zu fördernden Projekte im Rahmen des Meet the HOOU@TUHH zusammen. Hier werden Erfahrungen zur Entwicklung und Umsetzung eines HOOU@TUHH-Projektes geteilt und Erwartungen der neu zu fördernden Projekte thematisiert. Damit wollen wir den Erkenntnistransfer zwischen den Projekten auch über die Jahresgrenzen hinweg fördern.
  4. Jahresauftakt der HOOU@TUHH: Unabhängig vom konkreten Projektstart startet das neue Jahr der HOOU an der TUHH im Januar mit einem Neujahrsempfang. Hier kommen alle in dem Jahr geförderten Projekte zusammen und bekommen einen tieferen Einblick in die Arbeit der HOOU@TUHH.
  5. Projekt starten: Sobald die administrativen Prozesse geklärt sind und der Beginn Ihres Förderzeitraums gekommen ist, geht es los und Ihr Projekt kann starten!

Dokumentation und Veröffentlichung

Während Ihrer Projektförderung erarbeiten Sie - mit Unterstützung durch die Projektpat:innen - verschiedene Inhalte und Artefakte. Dies können einerseits interne Dateien, wie Arbeitsstände und Notizen, sein, die Sie im Rahmen der Projektentwicklung erstellen, oder aber auch fertige, veröffentlichungsreife Inhalte, wie die von Ihnen entwickelten Bildungsressourcen, Prozessdokumentationen, Anleitungen, Code, etc. Für beides steht Ihnen von der HOOU an der TUHH dafür ein zentraler Ablageort auf der GitLab-Instanz der TU Hamburg zur Verfügung. In der öffentlichen Gruppe "HOOU an der TUHH Projekte" gibt es für Ihr Projekt eine Untergruppe, in der Sie sowohl ein privates GitLab-Projekt haben, in dem Sie Ihre internen Dateien ablegen können und auf das nur Sie und das HOOU@TUHH-Team Zugriff haben, und ein öffentliches GitLab-Projekt, in dem Sie Ihre Bildungsressourcen ganz im Sinne einer Open Practice im offenen Format für die Öffentlichkeit bereitstellen können. Keine Sorge: Bei dem Umgang mit GitLab im Allgemeinen sowie der Nutzung Ihrer projektspezifischen GitLab-Gruppe und -Projekte erhalten Sie Unterstützung vom HOOU@TUHH-Team.

Alle Förderbedingungen für 2022 auf einen Blick

Auch wenn jedes Projekt anders ist und es nie einen standardisierten Ablauf für alle HOOU-Projekte an der TUHH geben kann, gibt es einige Stationen, die, auch unabhängig von der konkreten Ausrichtung, für jedes Projekt gelten. Durch konkrete Förderbedingungen soll der Transfer der Erfahrungen und Erkenntnisse bei der Entwicklung und Erprobung von HOOU-Projekten sowohl in die TUHH als auch nach außen sichergestellt werden:

  • Einhaltung der HOOU-Leitideen
  • Kommunikation über Ihr HOOU-Projekt
    • Veröffentlichen Sie mindestens 1 Beitrag im HOOU-Blog
    • Öffentlichkeitsarbeit zu Ihrem Projekt über die Kanäle der HOOU sowie der TUHH
  • Veröffentlichung des HOOU-Projektes auf hoou.de
  • Teilnahme an den zentralen HOOU@TUHH-Veranstaltungen
    • Meet the HOOU@TUHH 2021/2022 am Mittwoch, den 15.12.2021: Lernen Sie die Projekte aus dem Förderjahr 2021 kennen und nutzen Sie die Gelegenheit zum Austausch.
    • HOOU@TUHH Neujahrsempfang am Mittwoch, den 12.01.2022: Das Team der HOOU an der TUHH begrüßt Sie in der HOOU und startet mit Ihnen in Ihr HOOU-Projektjahr.
    • Meet the HOOU@TUHH 2022/2021 am Mittwoch, den 14.12.2022: Stellen Sie Ihr Projekt den Projekten aus dem Förderjahr 2023 vor, tauschen Sie sich aus und geben Sie Ihre Erfahrungen weiter.
  • Beitrag zum Jahresabschlussbericht 2022: Berichten Sie über Ihre Projektentwicklung und -erfolge im Jahresabschlussbericht der HOOU@TUHH 2022, der der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) sowie dem Präsidium der TUHH vorlegt wird.

Diese Förderbedingungen stehen zudem auch als Download für Sie bereit.

Von der Idee zum Projekt

In Ihrem Förderantrag haben Sie bereits die Idee für Ihr HOOU-Projekt beschrieben. Nun geht es darum, diese Projektidee zu konkretisieren. Am Anfang eines jeden Projektstarts steht daher die Konzeptionsphase. Hier wird das mediendidaktische Design des Projektes geschärft sowie konkrete Fragen zur technischen Umsetzung, zur Entwicklung und Produktion der Lerninhalte, zur visuellen Aufbereitung der Inhalte sowie zur Verankerung des Projektes in die Regellehre oder in Zertifizierungsangebote thematisiert. Welche Fragen dabei konkret ausgehandelt werden können Sie in der Vorlage zur Projektkonzeption sehen:

Projektkonzeption in der HOOU@TUHH

Diese Fragen bilden auch die Grundlage für den allgemeinen Projektstart eines jeden HOOU-Jahres an der TUHH, der im Rahmen des Neujahrsempfangs mit allen Projekten gemeinsam begangen wird.